Vegan Abnehmen - 8 ULTIMATIVE TIPPS ZUM ABNEHMEN

15.02.2015 21:33

Vegan Abnehmen mit unseren 8 Tipps, die Du spielend leicht in Deinen Alltag integrieren kannst. Der Frühling kommt mit ganz großen Schritten auf uns zu und wie jedes Jahr, wenn die Kleidung luftiger wird und wir in den Spiegel schauen, fragen wir uns, was kann ich tun, um den Winterspeck loszuwerden. Wir verraten Ihnen einfache und effektive Tipps, wie Sie mit viel Genuss und Spaß Ihr Gewicht verlieren und sich gleichzeitig auch noch besser fühlen werden. Die vegane Ernährung bietet eine Vielzahl an gesunden Lebensmittel. Berücksichtigen Sie dabei noch einige Grundsätze wie ausreichend Bewegung und Erholung, purzeln die Pfunde von ganz allein.

schnell vegan abnehmen fitness


8 ultimative Tipps zum vegan abnehmen


Wir nennen euch 8 einfache Tipps, womit Ihr spielend leicht und nebenbei eure Pfunde verliert.

1. Finde Deine Motivation

Finde heraus, was Dich überhaupt dazu bringt, dass Du abnehmen möchtest.

Ist es der Blick in den Spiegel, willst Du Dich fitter fühlen oder sogar beides?

Wenn es Dir um Deine Optik geht, mache Fotos von Dir in einem Bikini/Badehose

und nehme mit einem Maßband Deine Maße auf (Taille, Hüfte und Oberschenkel).

Natürlich kannst Du Dich auch wiegen, aber denk bitte daran, das das Gewicht

nicht ausschlaggebend für das Aussehen Deines Körper ist.

Du kannst Dir zusätzlich eine Hose heraus legen, in die Du reinpassen möchtest.

Geht es Dir um Deine sportliche Leistung, so setze Dir ein Ziel oder melde Dich bei einem Wettbewerb an.

Das motiviert Dich zusätzlich.

Umgebe Dich mit Menschen, die das selbe Ziel wie Du haben.

Ihr könnt euch austauschen über Rezepte, Training und gegenseitig anfeuern.

Wenn Du niemanden in Deinem direkten Freundeskreis hast, tausche Dich mit Gleichgesinnten übers Internet aus.

2. Iss reine, vollwertige Lebensmittel

Finger weg von ungesunden Fertigmahlzeiten. Sie sind oft voller versteckter Fette,

Zucker und unnötiger Kalorien.

Esse gesunde, reine Grund nahrungsmittel, wie Vollkornprodukte (Brot, Nudeln, Reis, Hirse, Quinoa, etc.),

Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen, Erbsen) und natürlich Obst und Gemüse.

Plane auch gesunde Fette ein (Öle, Avocado, Nüsse und Samen).

3. Halte feste Mahlzeiten ein

Ob Du 3 große oder 5 kleinere Mahlzeiten einplanst, ist für Deinen Abnehmerfolg unwichtig.

Passe es Deinen Tagesrhythmus an, aber esse kontrolliert.

Im Internet findest Du Rechner, bei denen Du Deinen täglichen Kalorienbedarf ausrechnen kannst.

Führe ein paar Tage Buch darüber was und wie viel Du isst. Das kannst Du auch ganz einfach mit

einer App auf Deinem Smartphone ausrechnen. So bekommst Du ein Gefühl dafür, wie viel Kalorien,

die Lebensmittel enthalten und wie viel Du überhaupt isst.

Manch einer hat schon verwundert erkannt, dass er zu wenig isst.

Auch das kein Deinem Abnehmerfolg im Weg stehen, wenn der Stoffwechsel verlangsamt ist oder

beim Training nicht genug Muskelmasse aufgebaut wird.

4. Viel Trinken

Damit sind Wasser und ungesüßte Tees gemeint. Meide Getränke mit Zucker,

Süßstoffe und ungesunden Zusätzen.

Pflanzendrinks oder auch Fruchtsäfte solltest Du als Nahrung ansehen,

da sie je nach Sorte über viele Kalorien verfügen.

2-3 l Wasser sollten es an normalen Tagen schon sein.

Dazu kommen gesunde Tees mit verschiedenen Kräutern.

Mach Dir ruhig eine ganze Kanne Tee bereit und trinke im Laufe des Tages eine Tasse davon.

Das hilft Dir dabei Deinen Heißhunger auf Snacks zu unterdrücken.

Übrigens klappt das hervorragend mit grünem Tee.

Zusätzlich enthält er noch jede Menge Anti-Oxidantien, die Dich jung halten.

5. Muskeltraining

Wir können es nicht oft genug sagen, Muskeln verbrennen Fett!

Wie viele Frauen (und auch Männer) plagen sich voller Langeweile auf

den Cardiogeräten in der Hoffnung ihre Pfunde zu verlieren?

Mehr Muskelmasse oder auch Magermasse genannt braucht mehr Kalorien,

um sich aufrecht zu erhalten. Das heißt, ein trainierter Körper verbraucht sogar im Ruhezustand mehr,

als wenn er weniger Muskelmasse besitzt.

Leider haben noch immer viele Frauen Angst davor, wie ein Koloss auszusehen,

wenn sie mit schweren Gewichten trainieren. Dabei ist das körperlich gar nicht möglich,

da sie nicht so viel von dem muskelaufbauendem Hormon Testosteron besitzen.

Aus diesem Grund sind Hungerdiäten so gefährlich, denn der Körper baut dabei nicht nur Fett,

sondern auch Muskelmasse ab. Ein Teufelskreis entsteht.

6. Ausdauertraining

Um den Fettabbau (und den Kalorienverbrauch) zu unterstützen, sind Ausdauersportarten,

wie Laufen, Radfahren, Crosstrainer, Stepper, Inliner, Schwimmen usw. geeignet.

Zusätzlich wird das Herz-Kreislauf-System gestärkt.

Den größten Nutzen für euren Körper erzielt Ihr,

wenn Ihr Kraft- und Ausdauertraining miteinander kombiniert.

Denn was nutzt euch ein schlanker, bzw. muskulöser Körper,

wenn Ihr im Treppenhaus sofort aus der Puste geratet.

7. Erholungsphasen einhalten

Leider wird dieser Punkt sehr oft vernachlässigt.

Aber es ist nun mal so, dass der Muskel in der Ruhephase wächst,

während des Trainings bekommt er lediglich den Anreiz.

Das bedeutet, dass ein Muskel genug Zeit haben sollte, sich zu regenerieren.

Das kann je nach Trainingsintensitität eine ganze Woche sein.

Wer z.B. seine Rückenmuskeln am Montag intensiv trainiert, sollte am nächsten Tag z.B. die Brust trainieren.

Achte auf einen gesunden und erholsamen Schlaf.

Je gestresster Du bist, desto größer ist die Gefahr unkontrolliertem Heißhunger ausgeliefert zu sein.

Viel hilft also nicht unbedingt immer viel.

8. Kontrollieren und honorieren

Ja nach Ziel, solltest Du in regelmäßigen Abständen Deine Erfolge messen.

Entweder mit einem Maßband, wenn es Dir um Deine Kleidergröße geht oder

Deine Leistung (Schnelligkeit, Kraft, Leistung) vergleichen.

Das kannst Du entweder 1x die Woche machen oder noch besser 1 x im Monat.

Du solltest bei der ganzen Arbeit und Leistung, die Du in Dich und Deine Gesundheit investierst,

ber natürlich den Spaß nicht zu kurz kommen lassen.

Finde heraus, womit Du Dich belohnen kannst, was allerdings nicht kalorienmäßig zuschlägt.

Anstatt das dicke Stück Torte, wie wäre es denn mal mit einem Sauna-oder Massagegutschein?

Vielleicht wünschst Du Dir ja schon länger ein neues Buch.

Notiere Dir ruhig vorab bei welchem Ziel Du Dir welche Belohnung gönnen.

Viel Spaß und Erfolg beim Umsetzen 


Kommentare

Da steht ja wohl mal alles drin, was man über das schnelle Abnehmen wissen muss. Richtig nice Ihr Lieben.

Claudia P., 01.08.2017 13:36
Einträge gesamt: 1

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.