Asthma

21.12.2016 09:40

Asthma

Asthma oder Bronchitis Ephedrin hilft aber auch Pseudo Ephedrin und die anderen bis zu 100 Ephedrin Arten

Ephedrin

Ephedra

Pseudoephedrin 

Ephedra antisyphilitica

Ephedra aphylla Forssk.

Ephedra arenicola 

Ephedra aspera Engelm

Ephedra aurantiaca

Ephedra boelckei

Ephedra botschantzevii

Ephedra breana

Ephedra brevifoliata Ghahr

Ephedra californica

phedra chilensis

Ephedra compacta Rose

Ephedra coryi

Ephedra cutleri Peebles

Ephedra dahurica

Ephedra dawuensis

Ephedra distachya

Gewöhnliches Meerträubel (Ephedra distachya L. subsp. distachya, Syn.: Ephedra monostachya L., Ephedra polygonoides Pall. nom. illeg., Ephedra vulgaris Rich. nom. illeg., Ephedra minor Host, Ephedra botryoides Fisch., Ephedra media C.A.Mey., Ephedra subtristachya C.A.Mey., Ephedra arborea Lag. ex Bertol.,

Ephedra clusii Dufour,

Ephedra macrocephala Bertol.,

Ephedra maritima St.-Lag.,

Ephedra dubia Regel,

Ephedra podostylax Boiss.,

Ephedra linnaei Stapf ex Koehne): Sie ist von Kasachstan über West- und Zentralasien bis Xinjiang verbreitet.[5] Schweizer Meerträubel (Ephedra distachya subsp. helvetica (C.A.Mey.) Asch. & Graebn., Syn.: Ephedra helvetica C.A.Mey.,

Ephedra vulgaris subsp. helvetica (C.A.Mey.) Nyman,

Ephedra rigida St.-Lag.,

Ephedra negrii Nouviant): Sie gedeiht in den Alpen nur in der Schweiz und Italien.

Ephedra ×eleutherolepis V.A.Nikitin = Ephedra intermedia × Ephedra strobilacea; sie kommt in Tadschikistan vor.[Ephedra equisetina Ephedra nebrodensis subsp. equisetina (Bunge) Breistr. ex Greuter & Burdet, Ephedra shennungiana Tang,

Ephedra equisetina var. monoica Y.Yang): Es ist von Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan, Russland, Afghanistan und der Mongolei bis China verbreitet.[5]

Ephedra fasciculata A.Nelson: Sie gedeiht in Höhenlagen von 300 bis 1200 Metern in den US-Bundesstaaten Arizona, Kalifornien, Nevada sowie Utah.[4]

Ephedra fedtschenkoae Paulsen: Sie ist von Kasachstan und Tadschikistan über die Mongolei bis Xinjiang verbreitet.[5] Ephedra foeminea Forssk.: Sie kommt von Südosteuropa bis zum nordöstlichen tropischen Afrika vor.[1]

Ephedra foliata Boiss. ex C.A.Mey. (Syn.: Ephedra ciliata Aitch.): Sie kommt von Nordafrika bis Indien vor.[1] Ephedra fragilis Desf.: Es gibt zwei Unterarten.[1] Sie kommen in Makaronesien und im westlichen und zentralen Mittelmeergebiet vor.[1]

Ephedra frustillata Miers[2]: Sie kommt in Chile und im südlichen Argentinien vor.

Ephedra funerea Coville & C.V.Morton: Sie gedeiht in Höhenlagen von 500 bis 1500 Metern in den US-Bundesstaaten Kalifornien sowie Nevada.[4]

Kriechendes Meerträubel (Ephedra gerardiana Wall. ex Stapf): Es gibt zwei Unterarten: Ephedra gerardiana Wall. ex Stapf var. gerardiana: Sie ist von Tadschikistan, Afghanistan über Pakistan, das nördliche Indien, Nepal, Sikkim, bis Tibet, Qinghai sowie Xinjiang verbreitet.

Ephedra gerardiana var. sikkimensis Stapf (Syn.: Ephedra saxatilis var. sikkimensis (Stapf) Florin, Ephedra gerardiana var. saxatilis Stapf,

Ephedra saxatilis (Stapf) Royle ex Florin, Ephedra gerardiana var. congesta C.Y.Cheng): Sie ist von Bhutan, Nepal und Sikkim bis ins südliche Tibet sowie ins nördliche Yunnan verbreitet.

Ephedra glauca Regel: Sie kommt vom Iran bis zur Mongolei vor.[1]

Ephedra holoptera Riedl: Ihre Heimat ist der Iran.

Ephedra intermedia Schrenk & C.A.Mey.: Sie ist von Südwestasien, Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan, südwestlichen Sibirien, Afghanistan, Pakistan und der Mongolei bis China verbreitet.

Ephedra ×intermixta H.C.Cutler = Ephedra trifurca × Ephedra torreyana; sie kommt in New Mexico vor.[

Ephedra kardangensis P.Sharma & P.L.Uniyal: Die Heimat ist der westliche Himalaja.[1]

Ephedra khurikensis P.Sharma & P.L.Uniyal: Die Heimat ist der westliche und zentrale Himalaja.[1]

Ephedra laristanica Assadi: Die Heimat ist der Iran.[1]

Ephedra likiangensis Florin: Sie gedeiht im Gebirge in Höhenlagen von 2300 bis 4200 Metern in den chinesischen Provinzen westliches Guizhou, westliches Sichuan, nordwestliches Yunnan sowie im östlichen Tibet.[5]

Ephedra lomatolepis Schrenk: Sie ist in Kasachstan, der südwestlichen Mongolei sowie in Xinjiang verbreitet.

[5] Nebroden-Meerträubel (Ephedra major Host, Syn.: Ephedra nebrodensis Tineo): Es kommt in zwei Unterarten von den Kanaren und dem Mittelmeergebiet bis zum westlichen Himalaja vor.[1]

Ephedra milleri Freitag & Maier-St.: Sie kommt in Oman und im Jemen vor.[1] Ephedra minuta Florin: Sie gedeiht im Hochgebirge in Höhenlagen von 2000 bis 4800 Metern in den chinesischen Provinzen Qinghai sowie Sichuan.

[5] Ephedra monosperma J.G.Gmel. ex C.A.Mey.: Sie ist von Kasachstan, Sibirien, der Mongolei, Pakistan bis China verbreitet.[5] Ephedra multiflora Phil. ex Stapf: Ihre Heimat ist Chile und Argentinien.[1]

Ephedra nevadensis S.Watson: Sie gedeiht in Höhenlagen von 700 bis 1900 Metern in den US-Bundesstaaten Arizona, Kalifornien, Nevada, Oregon sowie Utah.[4] Ephedra ochreata Miers: Die Heimat ist Argentinien.[1] Ephedra oxyphylla Riedl: Die Heimat ist das östliche Afghanistan.[1]

Ephedra pachyclada Boiss.[2]: Sie kommt in zwei Unterarten von der Sinaihalbinsel bis Pakistan vor.[1] Ephedra pedunculata Engelm. ex S.Watson: Sie ist von Texas bis ins nördliche Mexiko verbreitet.[4] Ephedra pentandra Pachom.: Ihre Heimat ist der Iran.[1] Ephedra przewalskii Stapf: Sie ist von Tadschikistan, Usbekistan, Kasachstan, Kirgisistan, Pakistan und der Mongolei bis China verbreitet.[5] Ephedra pseudodistachya Pachom.: Sie kommt von Sibirien bis zur Mongolei vor.[1] Ephedra regeliana Florin: Sie ist von Tadschikistan, Usbekistan, Kasachstan, Kirgisistan, Afghanistan, Pakistan und nördlichen Indien bis Xinjiang verbreitet.[5] Ephedra rhytidosperma Pachom.[5]: Ihre Heimat ist das nördliche China.[1]

Ephedra rituensis Y.Yang, D.Z.Fu & G.H.Zhu: Sie wurde 2003 erstbeschrieben und gedeiht in Höhenlagen von 3200 bis 4600 Metern in Tibet. [5]

Ephedra rupestris Benth.: Sie kommt in Ecuador, Bolivien, Peru und im nordwestlichen Argentinien vor.

[1] Ephedra sarcocarpa Aitch. & Hemsl.: Sie kommt im südlichen Afghanistan und im südwestlichen Pakistan vor.[1]

Chinesisches Meerträubel[3] (Ephedra sinica Stapf): Es ist in der Mongolei und China verbreitet.[5] Ephedra somalensis Freitag & Maier-St.: Sie kommt in Eritrea und im nördlichen Somalia vor.[1]

Ephedra strobilacea Bunge: Es gibt zwei Unterarten. Sie kommen von Zentralasien bis zum Iran vor.[1] Ephedra sumlingensis P.Sharma & P.L.Uniyal: Die Heimat ist der westliche und zentrale Himalaja.[1] Ephedra tilhoana Maire: Die Heimat ist der Tschad.[1]

Ephedra torreyana S.Watson:[4] Es gibt zwei Varietäten. Sie kommen in den USA und im nordöstlichen Mexiko vor.[1] Ephedra transitoria Riedl: Das Verbreitungsgebiet reicht von Syrien bis zur Arabischen Halbinsel. Ephedra triandra Tul.: Die Heimat ist Bolivien und Argentinien.

Ephedra trifurca Torr. ex S.Watson: Sie ist in den US-Bundesstaaten Arizona, Colorado, Nevada, New Mexico, Texas sowie Utah und im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua verbreitet. Ephedra trifurcata Zöllner: Sie ist in den US-Bundesstaaten Arizona, Kalifornien, New Mexico sowie Texas und in den mexikanischen Bundesstaaten Baja California, Chihuahua, Coahuila sowie Sonora verbreitet

Ephedra tweedieana

Ephedra viridis Coville

Ephedra vvedenskyi 

Ephedra-Art Ephedra-Alkaloide
Ephedra sinica 10–42 mg/g
Ephedra equisetina 22–49 mg/g
Ephedra intermedia 5–18 mg/g
Ephedra distachya keine Angabe
Ephedra regeliana 20–32 mg/g
Ephedra major keine Angabe
Ephedra monosperma 28 mg/g
Ephedra lomatolepis 13,6 mg/g

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.