Bärlapp

17.12.2016 16:47

Bärlapp

Bärlapp Pflanze mit Wirkung und Anwendung und Rezept mit Bärlapp

Name: Bärlapp (Lycopodium clavatum)

Art: Bärlappgewächse

Bärlapp Verwendeter Pflanzenteil: 

  • Samen

  • Sporen

  • Kraut

Bärlapp Inhaltsstoffe:

  • Lycopodin

  • Clavatin

  • Clavotoxin

  • fettes Öl

  • Glycerin

  • organische Säuren

  • Palmitin

  • Stearin

  • Arachin

  • Hydrokaffeesäure

  • Zitronensäure

  • Apfelsäure

Bärlapp Anwendung/Wirkung:

Kraut (Leicht giftig):

  • chronische Hautausschläge

  • Entzündungen der Geschlechtsorgane

  • Nierengries

  • Nierenkoliken

Sporen:

  • Blasenentzündung

  • Blasensteine

  • Gicht

  • Harntreibend

  • Krampfadern

  • Leberstauung

  • Rheumatismus

  • Stoffwechselfördernd

  • Nässende Hautausschläge

  • Wundsein bei Babies

Bärlapp Nebenwirkungen 

  • Vergiftungen bei innerlicher Anwendung

Bärlapp kaufen:

Produkte mit Bärlapp:


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.