Vegan Abnehmen - DIÄTPLAN FÜR VEGANER

11.03.2014 10:46

Diätplan - Vegan abnehmen mit einem eigenen Diätplan. Erfahre wie es geht. Diätplan für Veganer. Dieser Artikel soll auf die vegane Ernährung neugierig machen und Menschen, die Körperfett verlieren möchten ein Tool an die Hand geben, überflüssiges Körperfett zu verlieren. Da ich per PN gefragt wurde, möchte ich mein “Wissen” öffentlich machen, um möglichst vielen Menschen ein Mittel an die Hand geben den Traumkörper zu erreichen.So einfach vegan abnehmen und glücklich sein. Eine vegane Ernährung kann dir dieses Ziel ermöglichen. Mac Danzig (veganer UFC-Champion) spricht auch davon und es funktioniert.

Vegan abnehmen

vegan abnehmen


Diätplan für Veganer



Der Vorteil einer rein pflanzlichen Ernährung liegt darin, daß keine tierischen Fette vorhanden sind. Pflanzliche Fette sind (vereinfacht gesagt gesund), tierische Fette überflüssig (Fischöle nehmen hier eine Sonderstellung ein, auf die an dieser Stelle nicht eingegangen werden soll, da das Thema gesprengt werden würde).

Eliminieren wir in einer veganen Ernährung noch Zucker (Haushaltszucker, kristalliner Fruchtzucker, Honig etc.) haben wir schon die beste Grundlage für eine Diät geschaffen.Helfen kann auch der Agava Fruchtsirup

Um es vorweg zu nehmen, ohne Kaloriendefizit kann man kein Körperfett verlieren.
Also ganz einfach: Essen wir weniger Kalorien, als wir verbrauchen verlieren wir Körperfett. Die Regel gilt unbestritten. Leider funktioniert es nicht, daß wir zwei Tafeln Schokolade essen und uns auf die Bikinifigur oder den Waschbrettbauch freuen. Nicht leicht ist es vegan abnehmen.
Denn wenn der Körper nicht alle essentiellen Nährstoffe bekommt, wird er sich diese Nährstoffe “mit Gewalt” holen. D.H. Heißhungerattacken.
Meine Empfehlung wäre an dieser Stelle: 5-6 kleine Mahlzeiten.
Zwar gibt es Ernährungsregime wie die Warrior Diät, die eine einzige große Mahlzeit am Abend empfehlen, ich persönlich fahre aber mit 5-6 Mahlzeiten besser und kann Heißhungerattacken besser kontrollieren (Probieren geht über studieren).

Vegan abnehmen

Diätplan

Wichtig ist, daß man in einer Mahlzeit genügend Proteine konsumiert. Für die vegane Diät bieten sich Soja, Seitan, Tofu, Bohnen, Samen, Nüsse (Achtung viel Fett) in Kombination mit Kohlenhydraten wie Reis, Nudeln, Kartoffeln (relativ viel Kalorien) oder Salate und Gemüse an.

Der tägliche Kalorienverbrauch sollte sich am Grundumsatz bewegen und ist mit dem Körpergewicht x 24 zu berechnen (80 Kg Körpergewicht = 80×24= 1920 Kcal) wobei davon mind. 1 Gramm je Kilogramm Körpergewicht Eiweiß sein sollte, also in unserem Beispiel 80 Gramm Eiweiß. An Trainingstagen kann man auch auch 1,5 je Kilogramm Körpergewicht hochgehen.

Die restlichen Kalorien kann man je nach Vorliebe auf Fett oder Kohlenhydrate aufteilen. Einige Studien besagen, daß Low-Carb Diäten einen besseren Effekt auf die Fettverbrennung haben, auf der anderen Seite haben Kohlenhydrate einen höheren Thermischen Effekt, sodaß hier wieder mal Aussage gegen Aussage steht und die Experten sich heftig streiten.
Meine Empfehlung an dieser Stelle: Ausprobieren. Was bringt es, wenn eine Low-Carb Diät 200 Gramm mehr Körperfett am Tag verbrennen würde, du aber vor lauter Heißhunger auf Carbs den Kühlschrank leerst und +2000 Kcal in einer Heißhungerattacke reinstopfst?

Vor extremen sollte man sich definitiv hüten. Kohlenhydrate und Fette sind wichtige Makronährstoffe die in keiner Diät zu kurz kommen sollten. Bei den Fetten sollte man daher nicht unter 30% der Gesamtkalorien gehen, bei den Kohlenhydraten nicht unter 200-300 Gramm am Tag.

Gegen den Süßhunger helfen Alternativen wie Puddingpulver mit Sojamilch und Süßstoff (Alternativ kann man ein gutes Reisprotein beimischen) oder ein großer Obstsalat.

Wasser
Vor allem sollte man viel Trinken. Eine Faustregel könnte Körpergewicht x 0,07 = Liter am Tag sein. man sollte möglichst kalorienfreie Getränke wie Wasser, Tees (Grüner Tee!) trinken, aber auch Kaffee und Lightgetränke (weniger als 3 Kcal auf 100 ml) sind in gesunden Mengen in Ordnung.

Vegan abnehmen

Zum richtigen Diätplan gehört auch Sport

Diätplan
Jede Bewegung zählt, ein Spaziergang für 15 Minuten bringt (wenn auch wenig Kalorien) wieder ein Schritt in Richtung Traumfigur. So kann sogar der Hausputz Spaß machen:-)
Die Art der Bewegung ist dabei völlig egal. Es bringt wenig, wenn HIIT eine der effektivsten Möglichkeiten ist Fett zu verlieren, du die Einheiten aber wie die Pest meidest und das Training ausfallen lässt.
Wenn dir Kickboxen Spaß macht, kauf dir ein Boxsack und Power dich aus. Das verbrennt massig Kalorien. Den Puls kann man dabei vergessen. Wie gesagt, jede Bewegung zählt. Aufzug stehen lassen und die Treppe nehmen. In der Werbepause ein paar Kniebeugen und Liegestützen machen etc. Es gibt unzählige Möglichkeiten im Alltag.

FF machen oder die gute alte Hantel schwingen.

Fettabbau mit der veganen Ernährung Teil II

Im ersten Teil habt ihr die Basics des Fettabbaus erfahren. Die Basics gehen immer vor. Nun folgen ein paar Techniken, die man anwenden kann, wenn der Fettabbau zum erliegen kommt und man nachsteuern muss.

Carb up your life
 

Der Körper ist ein Überlebenswunder. Natürlich will der Körper nicht bis auf die Knochen abmagern, daher steuert er gegen. Wenn man immer wenig kalorien konsumiert, passt sich der Körper früher oder später an und fährst den Stoffwechsel runter. So lässt es sich leicht vegan abnehmen.
Jetzt kann es für sogenannte “Carb up”-Tage Zeit sein. Was ist das “Carb up”?
Einmal die Woche sollte man diesen Tag einplanen und den Energiedarf des Tages +Zuschlag konsumieren. 35x Körpergewicht in Kg = Kilokalorien am Tag ist mit Sicherheit ein guter Weg.
Der Tag sollte LowFat (!) sein, also maximal 30-40 Gramm Fett.
Dafür darf man auch Zucker (vorzugsweise Dextrose) konsumieren. An diesem Tag wären dann Backwaren, Reis, Nudeln, Kartoffel, Traubenzucker, Vollkorn usw. an der Tagesordnung.
Mit dem Kohlenhydratschub “boostet” man den Stoffwechsel und wirkt einer Absenkung des Metabolismus entgegen. 1 mal die Woche ist sicher ein guter Weg. Je weniger Körperfett man auf den Rippen hat, desto kürzer sollten die Intervalle sein.
Alle 3 Tage kann ab einem Körperfettgehalt von unter 15% ein “Carb up”-Tag sinnvoll sein.

3:1 Carb Cycle
Ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Viele Profi-Bodybuilder und Sportler hüten diese Methode als das grösste Geheimnis. Naja was soll’s, ich plaudere das mal raus.
Im Prinzip macht man 3 Tage eine Low-Carb Diät mit ca. 200 Gramm Kohlenhydrate und mit 500-1000 Kcal Einsparung und fährt an Tag 4 einen High-Day.
Also wie bereits geschrieben einen Carb-Tag (siehe oben).
Warum der Tag High-Day heisst, werden einige rausfinden, wenn sie die Methode mal ausprobieren:-)

Viel Erfolg beim vegan abnehmen!!!


Die 5 besten veganen Proteinquellen Fett verbrennen TOP5 vegan abnehmen Muskelaufbau veganprotein

Vegan abnehmen als  Fitness Model Diet Plan Female Meal Plan Ernährungsplan

Die 5 besten veganen Lebensmittel zum abnehmen und fettverbrennung TOP5 vegan abnehmen

Vegan abnehmen: Die besten Tipps und Tricks

Der beste Diätplan für den Abnehmerfolg

Diätplan

Organisation ist wirklich das A und O, wenn es um den Erfolg beim Abnehmen geht. Dazu zählt natürlich auch der richtige Diätplan. Denn oft ist es so, dass man sich doch zu sehr verzettelt und ganz schnell wieder in seine alten Gewohnheiten verfällt, die für das mögliche Übergewicht verantwortlich waren. Ein Diätplan sollte daher auf alle Faktoren eingehen, die für das Abnehmen wichtig sind. Wie bereits oben schon in dem Text geschrieben, zählen dazu die Ernährung und der Sport, aber auch das Verhalten im Alltag.

Wie sollte ein Diätplan für die Ernährung aufgebaut sein?

Diätplan

Wer sich einen Diätplan erstellen möchte, sollte am besten eine Tabelle gestalten, in der alle Tage der Woche und die Anzahl der Mahlzeiten notiert sind. Jetzt geht man hin und schreibt die ganzen Mahlzeiten hinein. Berücksichtigen Sie dabei die Höhe der Kalorien und der Nährwerte, so dass Sie jeden Tag optimal abgedeckt sind. Außerdem können Sie so die Mahlzeiten besser planen. Kochen Sie durchaus im voraus, so sparen Sie Zeit und auch Geld. Wenn Sie an einem Tag Nudeln essen, wie in einer Nudel-Gemüse-Pfanne, kochen Sie gleich eine Portion mehr mit und bereiten sich einen Nudelsalat zu. Achten Sie darauf viel Obst und Gemüse in Ihrem Diätplan einzusetzen. Das hält Sie länger satt und belastet das Kalorienkonto nicht so schwer.

Zum Diätplan gehört auch Sport

Diätplan

Zum Abnehmen sollte natürlich auch die Trainingseinheiten richtig eingeteilt werden. Zu einem Diätplan zählt nämlich auch ganz klar der Sport. So schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen erhöhen Sie den Kalorienverbrauch, was Ihnen weiter Vorteile beim Abnehmen bringt und zum anderen, sorgen Sie für einen straffen Körper und bauen mehr Muskeln auf. keine Sorge, gerade als Frau brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen, dass Sie massive Muskelberge aufbauen. Dafür fehlt Ihnen zu viel von dem Muskelaufbau-Hormon Testosteron. Aber ein gewisser Muskelanteil formt die Figur und erhöht sogar gleichzeitig den Kalorienverbrauch. Wer über mehr Muskelmasse oder auch Magermasse verfügt, verbrennt selbst im Ruhezustand mehr Kalorien, als eine Person, die über weniger Muskelmasse verfügt.

Diätplan zum vegan abnehmen

In diesem Video erklärt Ihnen unsere Vanessa, mit welchem Diätplan sie es geschafft hat abzunehmen und was sie dafür alle befolgt. Dieser Diätplan ist sehr flexibel gestaltbar, so dass auch Sie mit diesem Diätplan hervorragend Ihrem Traumziel näher kommen. Vertrauen Sie unserer langjährigen Erfahrung im Bereich vegan abnehmen. Natürlich ist dieser Diätplan auch für Menschen geeignet, die nicht nur vegan abnehmen möchten, sondern sich gleichzeitig fit und vital fühlen möchten. Denn wir achten nicht nur darauf, dass Sie Ihre überflüssigen Pfunde loswerden, sondern auch mit viel Genuss und Freude am Ball bleiben. Lernen Sie den Sport lieben und der Fettabbau wird ein Kinderspiel. Dabei müssen Sie natürlich nicht nur in einem Fitnessstudio trainieren, bzw. dort angemeldet sein. Sie können auch mit viel Spaß an der frischen Luft im Wald oder in einem Park sich sportlich betätigen. Verabreden Sie sich dafür mit guten Freunden und Sie pflegen gleich Ihre sozialen Kontakte. Zu den besten Outdoorsportarten für einen Diätplan zählen natürlich laufen, radfahren und Inline skaten


Kommentare

Wow, das sind ja mal wieder richtig viele Tipps. Habt Ihr echt gut gemacht. vegan abnehmen ist ja eigentlich recht einfach, wenn man sich nicht die ganze Zeit mit fast Food voll stopft. Also eigentlich ganz leicht und wie beim normalen Essen.

Miriam R., 10.08.2017 17:37
Einträge gesamt: 1

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

* Alle Preise inkl. gesetzlicher USt.