Fitnessstudio, ja oder nein?

14.10.2013 09:25

vegan veganfitness veganmuscle fitness abnehmen muskelaufbau

Fitnessstudio

Genauso unterschiedlich wie die Menschen, genauso unterschiedlich sind auch ihre Beweggründe sich in einem Fitnessstudio anzumelden und gesund zu ernähren. Während der eine bloß ein paar Pfunde verlieren möchte, vielleicht sogar auf Empfehlung des Arztes, möchte der nächste seine Kräfte in einem professionellem Wettkampf demonstrieren und messen.

Was allerdings ein entscheidender Faktor ist, dass das Motiv wirklich dem eigenen Willen entspricht. Wie schnell wird man zur Karteileiche im Fitnessstudio, weil das Trainingsprogramm zur lästigen Pflicht geworden ist. Das Training sollte Spaß machen, man soll sich auf die Sporteinheit freuen und sie als ein Geschenk an sich selbst sehen. Wer mit schweren Gewichten trainiert, muss es auch mal in Kauf nehmen, dass es anstrengend werden kann. Er/Sie sollte bereit sein, Schmerzen zu ertragen. Denn warum sollen die Muskeln wachsen, wenn ihre Kraft doch für die derzeitige Belastung ausreicht? Es gibt natürlich in jedem Fitnessstudio ein mehr oder weniger umfangreiches Angeboten an Kursenfür den der die Gruppendynamik schätzt. Ein wichtiger Aspekt, den es hier zu berücksichtigen gilt ist, ob die festen Zeiten auch wirklich in den eigenen oft sehr ausgelasteten Terminplan passen.

Die Vorteile einer Mitgliedschaft liegen natürlich klar auf der Hand. Es steht einem ein umfangreiches Equipment zur Verfügung, wie Hantelbänke, die zu Hause viel Platz einnehmen würden. Je nach Qualifikation der Trainier hat man stets einen Ansprechpartnerder einem mit Rat zur Seite steht, wenn es um das Erreichen der persönlichen Ziele geht. Die Motivation pflichtbewusster zu trainieren, ist in einem sportiven Umfeld ebenfalls viel größer. Der ein oder andere unter uns besitzt doch bestimmt eine gewisse Auswahl an kleinen Sportgeräten, die sich auf dem Dachboden oder unter dem Bett tummeln. Na, ertappt?

 

Wer gerne noch ein wenig schwitzt oder sich verwöhnen lassen möchte, für den halten auch anspruchsvollere Studios ein breites Angebot an Wellnessaktivitäten und Saunalandschaften bereit.

vegan veganfitness veganmuscle muscle abnehmen muskelaufbau

Aber das umfangreichste Angebot nützt alles nichts, wenn man sich ehrlich eingesteht, dass man an den angebotenen Sportmöglichkeiten kein Gefallen findet. Dem sei besser geraten, wenn er sich lieber eine andere Sportart sucht, die er mit Hingabe und Leidenschaft verfolgen kann. Nur wenn man etwas wirklich gerne macht, findet man Wege und keine Ausreden.


Wir hoffen, Dir hat diese Information gefallen und freuen uns über Anregungen und Kommentare. Solltest Du Fragen haben, kannst Du sie gerne hier stellen.

Dein Team von Veganisation



Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.