Seite 1 von 1
10 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 10


Sojamilch kaufen im Veganisation.de Onlineshop

Eine der bekanntesten Alternativen zu Milch, die sich bei uns mittlerweile durchgesetzt hat ist die Sojamilch. Sojamilch bietet neben ihren Nährwerten sehr viele Vorteile und ist eine willkommene Abwechslung zur Kuhmilch. Dabei schmeckt Sojamilch nicht nur Veganern hervorragend, sondern auch Menschen, die sich bewusst gegen den Verzehr von Kuhmilch entschieden haben. Egal ob aus persönlichen Gründen oder gesundheitlichen. Schlileßlich ist der Verzehr von Kuhmilch nicht für jeden Menschen vorteilhaft. Sei es durch eine Unverträglichkeit von Laktose oder auch eine Kuhmilcheiweißallergie. Dies kann mitunter zimlich unangenehm ausfallen. Da bieten sich Sojamilch und Desserts aus Sojamilch geradezu an.

Sojamilch Alpro

sojamilch
Sojamilch schmeckt entweder pur und eisgekühlt als erfrischendes und nahrhaftes Getränk für zwischendurch oder auch als Schuss im morgendlichen Kaffee. Mittlerweile können Sie sogar dank Alpro Alproccino Ihren Latte Macchiato mit Sojamilch genießen. Sojamilch lässt sich nämlich auch hervorragend aufschäumen, was den Genuß von Cappuccino, Latte Macchiato und Espresso Correto ermöglicht und das ganz ohne Kuhmilch.


Sojamilch Nährwerte

Die Nährwerte von Sojamilch können sich auch blicken lassen. So hat Sojamilch auf 100 ml gerade mal je nach Sorte 40 kcal je 2 g Fett und Kohlenhydrate und 3 g Protein. Sojamilch eignet sich auch für Sportler, Figurbewusste und alle die gleichzeitig auf ihre Linie achten. Aber Sojamilch kann noch viel mehr, als bloß ein nahrhaftes und schmackhaftes Getränk zu sein.

Wer sich auf unserer Internetseite mal genau umgeschaut hat, sieht welche Möglichkeiten es alles mit Sojamilch gibt. Mit Sojamilch lassen sich zahlreiche Mixgetränke wie Frühstücksshakes kreieren, Müslisorten aufwerten und Proteinshakes mixen. Sojamilch ist aber auch ein hervorragender Milchersatz beim Vegan Backen, in der Konditorei, wo traumhafte Torten gezaubert werden und für zahlreiche Desserts, wie Cremespeisen.

Neben der bekannten Alpro Sojamilch bieten wir selbstverständlich weitere namenhafte Hersteller wie Provamel und Sojade an.


Sojamilch Inhaltsstoffe

Sojamilch
Sojamilch bietet im direkten Vergleich zur Kuhmilch zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Der Anteil an Protein ist zwar bei beiden Getränken relativ hoch, wobei das Protein aus der Sojabohne besonders wertvoll ist. Soja-Protein kann vom menschlichen Körper fast eins zu eins verwertet werden.Der Fettgehalt ist mit 2,2 Gramm geringer als von Vollmilch (3,5 Gramm), aber das Fett besteht größtenteils aus ungesättigten Fettsäuren und enthält kein Cholesterin. Sojamilch enthält viermal so viel Folsäure wie Kuhmilch und dazu gesunde Saponine und Flavonoide. Vitamin B12 fehlt der Sojamilch allerdings, weshalb es manchmal zugegeben wird. Es gibt so gut wie kein pflanzliches Lebensmittel, was Vitamin B12 enthält, weshalb Veganer, bzw. Menschen die sich bewusst ohne tierische Produkte ernähren in jedem Falle zusätzlich eingenommen werden sollte.

Sojamilch Vitamin B12

Sojamilch bei Laktoseintoleranz

Da Sojamilch von Natur aus laktosefrei ist, eignet sie sich grundsätzlich für alle Menschen, die darunter leiden. Immer mehr Menschen klagen darüber, dass sie nach dem Verzehr von Kuhmilch mit krampfartigen Schmerzen zu tun haben. Bei einer Laktose intoleranz bildet der Körper zu wenig von dem Enzym Laktase. Dieses Enzym ist dafür verantwortlich, den Milchzucker (Laktose) in Glucose und Galactose zu spalten. Kommt die unvollständig verdaute Lactose im Dünndarm an, stürzen sich gleich die Bakterien drauf, so dass Blähungen und Krämpfe entstehen. Außerdem bindet Lactose sehr viel Wasser im Darm, was Verdauungsbeschwerden wie Durchfall folgen
Säuglinge verfügen natürlicherweise noch über sehr viel von dem Enzym Laktase. Im Erwachsenenalter werden diese allerdings immer geringer, so dass immer mehr Menschen darüber klagen. Übrigens, die laktosefreien Milchprodukte, welche im Handel immer verstärkter auftauchen, werden durch das Zuführen von Laktase als laktosefrei deklariert.


Sojamilch zum Abnehmen

Dank des niedrigen Fettgehalts und hohen Proteingehalts eignet sich Sojamilch auch hervorragend zum Abnehmen, da sie bestimmte Enzyme bindet, die Kohlenhydrate abbauen. Sojamilch und veganes Proteinpulver ergeben köstliche Proteinshakes, Sie können natürlich auch zwischendurch ein Glas Kakao gegen den Heisshunger zubereiten. Sojamilch sättigt sehr gut, weshalb Sie mit einem Glas gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen können. Sei versorgen Ihren Körper mit hochwertigem Protein, was für den Fettabbau von Vorteil ist und dämpfen unnötige Heisshunger-Gelüste. So sparen Sie Kalorien ein, ohne dass Sie das gefühl des Verzichtens haben.

Sojamilch Herstellung


Sojamilch

Wenn Sie Sojamilch selber machen wollen, dann haben wir hier das Rezept für Sie:
  1. 80 g getrocknete Sojabohnen über Nacht in Wasser einweichen.
  2. Einweichwasser abgießen und 1 Liter frisches Wasser hinzufügen.
  3. Hülsenfrüchte mit dem Mixer zerkleinern. Pürieren Sie die Bohnen so lang, bis keine Stücke mehr übrig bleiben und ein gleichmäßiger Brei entsteht.
  4. Küchensieb mit einem Leintuch auslegen und den Sojabrei hindurch gießen. Der zurückgehaltene Trester wird im asiatischen Raum Okara genannt und wird als leckere Zutat für vegane Speisen verwendet.
  5. Geben Sie die so entstandene Rohmilch in einen möglichst großen Topf  und erhitzen Sie sie langsam. Die Milch beginnt sehr stark zu schäumen, was nach einiger Zeit nachlässt, so dass die Milch nur noch leise kochend blubbernd.
  6. Rühren Sie immer weiter, so dass die Milch im Topf nicht anbrennt. Nehmen Sie den Topf immer wieder von der Flamme, damit die Milch nicht überkocht oder anbrennt.
  7. Nach etwa 15 Minuten ist die Sojamilch fertig. Die Schaumentwicklung sollte nun vollkommen vorbei sein. Nun ist das Getränk bekömmlich und kann weiter verarbeitet werden. Sie können die Sojamilch süßen oder würzen. Füllen Sie die Sojamilch in eine verschließbare Flasche und bewahren Sie sie im Kühlschrank auf.

Sojamilch Rezepte


Selbstverständlich finden Sie in unserer Rezepte Datenbank auch zahlreiche Sojamilch Rezepte zum Nachmachen.


Sojamilch zum Kochen

Sojamilch

Neben der bekannten Sojamilch oder auch Sojadrink gibt es ebenfalls die sogenannte Sojasahne, welche sich hervorragend als Sahneersatz eignet. Diese Sojasahne eignet sich hervorragend für feine cremige Saucen und Suppen oder auch für vegane Sahnesaucen. Schneiden Sie dafür einfach etwas Gemüse und Tofu klein, braten alles gut in der Pfanne an und löschen Sie das Ganze mit einem Päckchen Soja Cuisine ab. Würzen Sie das Ganze noch mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und ein paar Kräutern und Sie haben ein schnelles leckeres Gericht, was Sie immer wieder variieren können. Eine weitere Möglichkeit für Sojasahne ist die Kreation von feinen Cremespeisen. Ganz gleich, ob Sie sich an eine klassische Creme Brulee, Panna Cotta oder Cream Catalana wagen. Mit der Sojasahne gelingt Ihnen alles garantiert. Übrigens gibt es für Freunde der figurbewussten Küche auch die Alpro Soja Cuisine Light mit einem niedrigeren Fettgehalt.


* Alle Preise inkl. gesetzlicher USt.