Seite 1 von 1
3 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 3


Tahin bei Veganisation.de kaufen

Tahin
Tahin,Tahini, Tahina und leckere Tahini Paste online bestellen mit Rezept bei Veganisation.de kaufen. Tahin, bzw. Sesampaste ist unheimlich vielseitig einsetzbar. Ob auf dem Brot, in Gemüsegerichten oder für herzhafte hausgemachte Dips und Saucen. Die aus Sesam gewonnene Pastne steckt voller wertvoller Inhaltstoffe und sollte in keinem Küchenschrank fehlen. Hat man einmal erkannt, welch köstliche Kreationen sich mit Tahin zaubern lassen, möchte man die cremige Paste mit dem typsichen Geschmack nicht mehr missen.

Was ist Tahin?

Tahin ist eine hell bräunliche Paste, die aus dem gemahlenen Samen der Sesampflanze, einer der ältesten Ölpflanzen der Welt, gewonnen wird. Die Paste stammt ursprünglich aus der arabischen, indischen und afrikanischen Küche. Hier wird sie auch Tahini oder Tahina genannt. Hier ist die Pflanze zu Hause. Die Sesampflanze hat ovale, gerippte Blätter und besitzt weiße oder auch rosa fingerhutähnliche Blüten. Aus den Blüten stammen die Samenkapseln mit den weißen, rötlichbraunen oder schwarzen kleinen Samen. Für das Tahin werden die ungeschälten Sesamsamen fein vermahlenen, geröstet und geschält. Tahin unterschiedet sich in der Farbe. Das dunkle Sesammus besteht aus ungeschältem und das weiße Tahin aus geschältem Sesam. Die Sesampaste hat einen besondere Eigengeschmack und schmeckt aromatisch und nussig-intensiv.

In unserem Online Reformhaus finden Sie natürlich auch Sesampaste ohne Emulgatoren. Ein Erkennungsmerkmal ist, dass sich das Öl im Glas oben absetz. Keine Sorge, das ist kein Qualitätseinbruch. Vor dem Gebrauch rühren Sie es einfach um und verwenden es für Ihr Rezept. Damit sich das Tahin lange hält, lagern Sie es am besten im Kühlschrank, gelagert werden.

Tahin selbst gemacht

Tahin

Tahini ist eine Sesampaste und eignet sich für viele Rezepte. Rösten Sie dafür die Sesamsamen und mixen Sie es mit Öl und Sie haben ein schnelles einfaches Tahin.

Tahin Rezepte


Hummus gehört bei uns wohl zu den bekanntesten Rezepten mit Tahin bzw. Sesammus. Es gibt wohl kaum einen Menschen, der nicht total verrückt nach dem Kichererbsen-Püree ist, spätestens dann, wenn man ihn einmal gekostet hat. Die Kombination aus den vollwertigen Kichererbsen, der Säure der Zitrone und dem herben Tahin wird abgerundet durch feine exotische Gewürze und frischer Petersilie. Wir verraten Ihnen ein einfaches und schnelles Hummus Rezept. Übrigens finden Sie auch auf unserem YouTube Kanal eine Vielzahl an köstlichen Rezepten. Dazu zählt natürlich auch das berühmte Hummus. Gerade unter vegan lebenden Menschen, also Menschen, die komplett auf den Verzehr tierischer Produkte verzichten, hat Hummus einen regelrechten Boom ausgelöst.

Aber wie versprochen, kommt hier unser Hummus Rezept:

Hummus Zutaten

  • 200 g Kichererbsen (vorgegart, aus dem Glas oder frisch gekocht)
  • 100 g Tahin (Sesammus)
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • Meersalz
  • Pfeffer frisch gemahlen
  • Kreuzkümmel
  • Paprikapulver
  • fische Petersilie
  • 1 TL schwarze Sesamsamen

Hummus Zubereitung:

  1. Kichererbsen in ein Sieb geben und abspülen.
  2. Kichererbsen, Olivenöl, Tahin und Zitronensaft zusammen mit einem Stabmixer pürieren.
  3. Mit den Gewürzen abschmecken.
  4. Petersilie klein schneiden und untermischen
  5. Mit Sesamsamen bestreuen.

Tahin gesund

Dank der kleinen Sesamsamen, die jede Menge gebaltte Nährstoffe mit sich bringen, zählt TAHIN durchaus zu den gesunden Lebensmitteln, die gerade in der gesundheitsorientierten Küche einen festen Platz haben. Sesam und deren Paste ist sehr reichhaltig an lebenswichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen. Sesam bietet dem Körper Calcium, Magnesium, Eisen, Folsäure, Zink und Selen. Dieser Nährstoff Cocktail in Kombination mit wichtigen Vitaminen sorgt für eine antioxidative Wirkung der Extraklasse. Antioxidantien sind für den Schutz der Zellen verantwortlich. Sie schützen Sie vor der vorzeitigen Alterung und sorgen so wirken sich so positiv auf die Gesundheit und Schönheit aus. Auch das Immunsystem freut sich besonders in der kalten Jahreszeit darüber.
Die gesunden Fette der Sesamsamen sorgen dafür, dass der Körper die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K erst aufnehmen kann und sind ein wichtiger Bestandteil der Zellhaut und werden für die Produktion wichtiger Hormone benötigt.

Tahin Verwendung

Tahin
Tahin findet in der Küche vor allem Verwendung für herzhafte Aufstriche und Dips und als Zutat in Suppen, Saucen oder warmen Gerichten. Was wäre ein Hummus, Baba Ghanoush (Dip aus gegrillter und pürierter Aubergine) oder Halva (eine arabische Süßigkeit) ohne Tahin? Gerade in der vegetarischen und veganen Küche kommt die Sesampaste sehr häufig zum Einsatz und wird gerne vegetarische Brotaufstriche, Suppen, Saucen, Dressings oder auch als Sahneersatz eingesetzt. Auch für die süße Küche ist Tahin hervorragend geeignet. Dafür brauchen Sie das Tahin einfach mit etwas Süßungsmittel nach Ihrer Wahl zu Süßen, wie Agavendicksaft, Kokosblütenzucker oder auch Birkenzucker. Letzteres wirkt sich so gut wie gar nicht auf den Blutzuckerspiegel aus und sorgt sogar noch für gesunde Zähne.