ACHTUNG!!! Vom 16.07.-20.07. findet kein Versand statt.

Bechamelsause

29.08.2017 14:58

Die Béchamelsauce, oder auch Sauce Béchamel oder Milchsauce ist eine helle Sauce, die ursprünglich aus Milch, Butter und Mehl besteht und häufig zu Gemüse, Kartoffeln oder Eierspeisen serviert wird. Die Bechamelsauce kommt als klassische Grundsauce auch bei vielen anderen Gerichten zum Einsatz. Allen voran natürlich italienische Aufläufe wie die Lasagne. Eine Lasagne wäre ohne ein Bechamelsauce Rezept gar nicht denkbar. Auch wenn die klassische Bechamelsauce aus tierischen Zutaten wie Milch und Butter besteht, gibt es natürlich auch eine Bechamelsauce vegan. Wie Sie die köstliche Variante des orginalen Klassikers zaubern und was Sie damit alles anstellen können, verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

Bechamelsauce Rezept

Die Grundlage für die Bechamelsauce ist eine helle Mehlschwitze. Dafür wird zuerst die Butter zerlassen, dann Mehl hinzu gegeben und angeschwitzt, aber nur so, dass die Mehlschwitze nicht bräunt. Während Sie die ganze Zeit umrühren, geben Sie die Milch dazu und kochen die Sauce einmal auf. Würzen Sie die Bechamelsauce ganz klassisch mit mit Salz, weißem Pfeffer und frisch gemahlener Muskatnuss. Es gibt zahlreiche Varianten bei denen auch Sahne, Fleischbrühe, Zitronensaft, feingehackte Zwiebeln, Speck oder Parmesan dazu gegeben werden. Je nachdem wird der fertigen Sauce, während sie nicht mehr kocht ein Eigelb unterschlagen. Wenn Sie sich jetzt fragen, was das Ganze denn nun mit einer veganen Bechamelsauce zu tun haben soll, verraten wir Ihnen nun die Tricks, wie Sie dieses Grundrezept in der veganen Variante zaubern können.

Bechamelsauce vegan

  • 50 g vegane Margarine wie Alsan
  • 50 g Mehl
  • 500 ml Sojamilch
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer und Muskat

Die Margarine auf mittlerer Stufe schmelzen. Das Mehl dazu geben und alles gut umrühren, bis sich Margarine und Mehl miteinander verbinden. Die Flüssigkeit unter ständigem Rühren dazu geben und immer weiterrühren, so dass keine Klümpchen entstehen. Einmal kurz unter Rührem aufkochen lassen. Mit Salz, frisch gemahlenem weißen Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Vorsichtig salzen, da die Gemüsebrühe meistens schon gesalzen ist.

Bechamelsauce für Lasagne

Ein Rezept zu dem die Bechamelsauce unbedingt dazu gehört ist die Lasagne. Der Auflauf wird sonst mit einer Bolognesesauce zubereitet, in dem Nudelplatten abwechselnd mit den Saucen geschichtet und am Schluss mit Käse überbacken wird. Keine Sorge, natürlich geht das Ganze auch in vegan, also mit rein pflanzlichen Zuaten. Verwenden Sie anstatt Gehacktes Sojaschnetzel und als Käse unseren veganen Raspelkäse.

Bechamelsauce Kalorien

Aufgrund der Butter, bzw. Margarine weist die Bechamelsauce einen hohen Energiegehalt auf. Wer auf seine Linie achtet, sollte bei der Bechamelsauce einfach ein wenig sparsamer zugreifen. je nach dem welche Zutaten sich in der Bechamelsauce befinden, weichen die Werte natürlich ab. Im Durchschnitt bietet die Bechamelsauce folgende Nährwerte:

  • Kalorien 105
  • Fett 7 g
  • davon gesättigte Fettsäuren: 2,2 g
  • davon mehrfach ungesättigte Fettsäuren 1,6 g
  • davon einfach ungesättigte Fettsäuren 2,7 g
  • Cholesterin 8 mg
  • Natrium 328 mg
  • Kalium 163 mg
  • Kohlenhydrate 7 g
  • davon Ballaststoff 0,1 g
  • davon Zucker 4,8 g
  • Protein 3,8 g

Wie ist die Bechamelsauce entstanden?

Eines ist sicher und zwar, dass man sich nicht einig darüber ist, wie die Bechamelsauce entstanden ist. Es gibt vier verschiedene Versionen, wie die cremige Sauce entstanden ist. Eine Version besagt, dass die Bechamelsauce aus Italien stammt und von mitreisenden Köchen der in Italien geborenen Katharina von Medici im 16. Jahrhundert an den französischen Königshof gebracht wurde. Eine weitere Version der Geschichte sagt, dass die Sauce die Lieblingssauce von Louis de Béchamel war. Bechamel war ein reicher Bankier, der sich den Titel eines Hofmeisters am Hof Ludwig XIV. erkauft hatte. Eine weitere Legende besagt, dass die Bechamelsauce auf Angestellte des Grafen Philippe de Mornay zurückgeht und eine Variante der hellen, nach ihm benannten Sauce Mornay ist. Die vierte Verison lautet, dass die Erfindung der Bechamelsauce auf François-Pierre de La Varenne zurück zu führen ist, dem bekannten Küchenchef am Hof Ludwigs XIV.kam.

Rezept für vegane Bechamelsauce


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.