Cashewkerne

25.08.2017 08:22

Cashewkerne sind kleine Kerne, die einen hohen Anteil an Vitalstoffen haben und unheimlich lecker sind. Die hellen cremefarbenen Cashewkerne bieten eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten in der Küche. Natürlich sind sie sie auch in ihrer purer Form eine beliebte Knabberei, ob natural oder gesalzen. Wir verraten ihnen alles über Cashewkerne, wie gesund Cashewkerne sind, wie viele Kalorien Cashewkerne haben und in welchen Rezepten sie sie verwenden können. Probieren sie sie unbedingt mal einige unserer Rezepte aus, sie werden erstaunt sein, wie vielseitig Cashewkerne sind. Insbesondere für die vegane, also rein pflanzliche Küche bieten Cashewkerne jede Menge Möglichkeiten, angefangen von einer proteinrechen Knabberei bis hin zur Zutat für veganen Käse oder sogar zum Überbacken. Auch wenn Cashewkerne immer wieder zu den Nüssen gezählt werden, sind sie im botanischen Sinne Steinfrüchte, wie Pistazien und Mandeln.

Cashewkerne sind besonders gesund

Mit rund 20 % Eiweiß sind Cahewkerne eine hervorragende Quelle für Eiweiß und dass nicht nur für veganes Protein. Übrigens sind Protein und Eiweiß das selbe, es unterschiedet sich lediglich der Name. Cashewkerne haben einen hohe Gehalt an L-Tryptophan, das ist die Aminosäure, die im Körper zur Herstellung des Glückshormons Serotonin benötigt wird. Studien behaupten, dass Cashewkerne sogar beim Abnehmen helfen können, den Cholesterinspiegel senken und das Herz schützen. Cashewkerne eignen sich somit auch für eine figurbewusste Ernährung. Das liegt unter anderem daran, dass sie einen hohen Anteil an Ballaststoffen enthalten, welche das Hungergefühl mindern und für eine gesunde Verdauung sorgen. Außerdem führen Cashewkerne zu keinem starken Blutzuckeranstieg und sorgen somit auch nicht zu einer übermäßigen Insulinausschüttung. Das beugt Heisshungerattaken vor und dämpft den Appetit.

Cashewkerne Kalorien

Cashewkerne sind aufgrund ihres Kaloriengehalts sehr gute Energielieferanten und eine hervorragende Eiweissquelle. Mit nur 550 kcal pro 100 Gramm ist der Kaloriengehalt von Cashewkerne niedriger als der von anderen Nüssen.

Cashewkerne Nährstoffprofil

42 g Fett
30 g Kohlenhydrate
3 g Ballaststoffe
18 g Eiweiss

Cashewkerne Vitamine

Cashewkerne bieten:

  • Vitamin B1: Das B-Vitamin ist wichtig für die Regeneration des Nervensystems.
  • Vitamin B2: Vitamin B2 wird benötigt um Nahrung in Energie umzuwandeln.
  • Vitamin B5: Vitamin B5 wird für den Aufbau der Schleimhäute, des Bindegewebes, der Haare und Nägel benötigt.
  • Vitamin B6: Vitamin B6 Stärkt das Nerven- und Immunsystem.
  • Vitamin E: Das Antioxidans wird für den Zellschutz benötigt.
  • Vitamin K: Ist für die Blutgerinnung und die Knochen lebenswichtig.

Cashewkerne und ihre Mineralstoffe

Cashewkerne bieten: 

  • Zink: Wird für das Immunsystem, das Wachstum, die Haut und die Insulinspeicherung benötigt.
  • Eisen: ist für den Sauerstofftransport im Blut essentiell.
  • Magnesium: Unterstützt die Muskeln, Nerven und das Herz.
  • Phosphor: Wird zuasmmen mit Calcium für die Festigkeit von Zähnen und Knochen benötigt.
  • Kalium: Reguliert den Wasserhaushalt und den Blutdruck.
  • Kupfer: Ist ein wichtiger Bestandteil zahlreicher Enzyme.
     

Cashewkerne kaufen

Cashewkerne kaufen Sie am besten in Bioqualität. So umgehen Sie eine übermäßige Schadstoffbelastung und gehen auf Nummer sicher. Sie können Cashewkerne entweder pur oder geröstet und gesalzen kaufen. Eine besondere Köstlichkeit ist das cremige Cashewmus mit denen sich eine Vielzahl an Köstlichkeiten zaubern lassen. Übrigens eignet sich Cashewmus auch zum Überbacken von veganen Gerichten. 

Lagerung von Cashewkernen

Cashewkerne sollten am besten in einem luftdicht verschlossenen Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden. Genau wie bei Nüssen sollte auch bei Cashewkernen auf eine korrekte Lagerung geachtet werden. Das ist daher so wichtig, da bestimmte Schimmelpilze in den Nüssen Giftstoffe (Aflatoxine) bilden können. Diese können Krebs erzeugen und zu Leber- und Nierenschäden führen. Essen Sie daher niemals Cashewkerne, die zu lange lagern, muffig riechen oder sogar sichtbar schimmelig sind. Schimmlige Nüsse sollten niemals verzehrt werden.

Cashewkerne in der Küche

Durch ihren milden Geschmack passen Cashewkerne in jedes Gericht und können so über Salate, Risotto oder auch Pastagerichte gegeben werden. Aber auch für süße Gerichte, wie Desserts, Cremespeisen oder sogar Speiseeis eignen sich Cashewkerne hervorragend. In Indien werden Cashewkerne gern in Currys verwendet, wo sie ihnen den letzten Schliff geben.

Cashewkerne Rezept


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.