Flacher Bauch

24.09.2016 10:37

Ein flacher Bauch liegt ganz weit oben auf der Wunschliste der meisten Frauen und natürlich auch vieler Männer. Dabei muss es nicht immer der durchtrainierte Sixpack sein, oftmals reicht es vielen Menschen auch, wenn der Bauch fest und straff ist ohne Speckrollen an den Seiten. Wer sich einen flachen Bauch wünscht, sollte sich aber nicht unbedingt immer mit einer Diät verrückt machen, denn es gibt oft einige weitere Punkte, die einem FLACHEM BAUCH im Weg stehen. Manchmal ist es gar nicht der hohe Körperfettanteil, der den Bauch als "zu dick" erscheinen lässt. Welche Maßnahmen Sie ergreifen können, um Ihre Körpermitte ins rechte Licht zu rücken, erfahren Sie in folgendem Blog. Wir verraten Ihnen die besten FLACHER BAUCH TIPPS.

Flacher Bauch

Flacher BauchZugegeben ein flacher Bauch ist mit viel Disziplin, Durchhhaltungsvermögen und Einsatz verbunden, aber er ist kein unrealistisches Ziel. Die richtige Kombination aus Ernährung, Ausdauersport und Bauchübungen und unsere Tipps für einen flachen Bauch, werden Ihnen dabei helfen, einen flachen Bauch zu erreichen. Nehmen Sie sich ausgiebig Zeit, zu erfahren, was Sie alles für einen flachen Bauch benötigen. bevor Sie starten, messen Sie Ihre Taille mit einem Maßband, so dass Sie Ihren Erfolg kontrollieren können. Oft hat die Zahl auf der Waage nicht unbedingt einen Aussagewert, da Sie nur das Gesamtgewicht Ihres Körpers misst und so oft fälschlicherweise für Frustation sorgen kann, obwohl sich die Körpermaße zum positiven verändern. Sind Sie bereits sportlich aktiv, ist Ihre Körpermitte sicherlich schon ziemlich gestärkt oder Sie haben sogar bereits kräftige Bauchmuskeln, die Sie zum Vorschein bringen wollen. Das funktioniert leider bloß mit einer ausgetüftelten Diät und gezielt eingestreutem Ausdauertraining. der Körper ist sehr hartnäckig, wenn es um das Loswerden seiner wertvollen reserven für Notzeiten geht.

Flacher Bauch für die Gesundheit

Ein flacher Bauch ist nicht unbedingt einfach nur ein optischer Wunsch, je nach Lage des Bauchfetts kann es auch durchaus ungesund für die Organe sein. Das sogenannte Viszeralfett, welches sich in der Bauchhöhle befindet und die Verdauungsorgane umschließt wird teilweise für den mechanischen Schutz der inneren Organe (Baufett) verwendet und dient als Energiereserve bei Nahrungsmangel. Im Gegensatz zum Unterhautfettgewebe ist das Viszeralfett zwar nicht sichtbar, kann sich aber ab einer gewissen Menge durch eine Vergrößerung des Bauchvolumens bemerkbar machen. Ist von diesem Fett zu viel vorhanden, kann das durchaus zu gesundheitlichen Risiken, wie Herzinfarkt, Bluthochdruck, Thrombose, Schlaganfall, Arteriosklerose, Diabetes, erhöhtes Alzheimer-Risiko und Krebs-Risiko führen. Gerade beim sogenannten Apfeltyp (schlankere Beinen und kräftigerer Bauchregion) ist diese Risiko besonders hoch. Somit gibt es zumindest eine kleine Entwarnung, für die Frauen, die gern über Ihre Reiterhosen klagen.

Flacher Bauch durch die richtige Ernährung

Flacher BauchDie richtige Ernährung spielt bei einem flachen Bauch eine sehr große Rolle. Wenn Sie es sich als Ziel gesetzt haben, den unangenehmen Speckröllchen den Kampf anzusagen, ist eine gesunde und vollwertige, sowie leicht kalorienreduzierte Ernährung unumgänglich. Leider funktioniert es nicht, dass der Körper nur an bestimmten Stellen Körperfett verliert. Wenn Sie bewusst Ihren Körperfettanteil reduzieren möchten, sollten Sie weniger Kalorien aufnehmen, als Sie tatsächlich verbrauchen. Sind Sie sich unsicher sind, wie viele Kalorien Sie pro Tag benötigen, verwenden Sie unseren Kalorienrechner. Damit Sie 1 kg Körperfett verlieren, müssen Sie ca. 7000 Kalorien einsparen. Achten Sie auf ein Defizit von 250-500 kcal pro Tag, je nach dem ob Sie eine frau oder ein Mann sind. Das Defizit sollte prozentual nicht zu hoch sein, sonst greift ihr Körper Ihre wertvolle Muskelmasse an.

Halten Sie sich an die Empfehlungen einer gesunden Ernährung

  • Vollkornprodukte
  • viel frisches Obst und Gemüse
  • mageres Protein
  • gesunde Fette aus Nüssen, Samen und kalt gepresster Öle.

Flacher Bauch durch Blähbauch vermeiden

Aber die Ernährung trägt einen weiteren entscheidenden Teil dazu bei, wenn es um einen FLACHEN BAUCH geht. Auch wenn Lebensmittel, wie Hülsenfrüchte oder Kohl auf jeden Fall in einen gesunden Ernährungsplan passen, sorgen Sie leider auch oft für einen Blähbauch. Dabei sind rote Linsen und co. eine hervorragende Quelle für Mineralstoffe, wie z.B. Magnesium, Kalium und Eisen und Sauerkraut gerade in den Wintermonaten eine wunderbare Möglichkeit für Vitamin C. Essen Sie diese Lebensmittel aufgrund ihrer hochwertigen Nährstoffe und Ihrer vielseitigen Zubereitungsmöglichkeiten gern öfters, lassen Sie sie einfach vor wichtigen Anlässen weg, insbesondere wenn Sie planen, ein engeres Outfit zu tragen.

Flacher Bauch durch weniger Salz

Achten Sie darauf, Ihren Salzkonsum zu reduzieren, da Salz die Eigenschaft hat, Wasser im Körper zu binden. Manchmal befindet sich einfach zu viel davon in unserem Körpergewebe, dass uns davon abhält einen flachen Bauch zu bekommen. Versuchen Sie so weit es geht, Ihre Mahlzeiten aus frischen Zutaten selbst zuzubereiten, da die meisten Fertiggerichte oft zu viel Salz enthalten. Würzen Sie Ihre Gerichte lieber ausgiebig mit Kräutern und Gewürze und salzen Sie dafür sparsam. Kein Sorge, Ihr Gaumen gewöhnt sich sehr schnell an den Geschmack und wird sich schon nach einer kurzen Umstellungsphase mit weniger Salz zufrieden geben.

Flacher Bauch durch kleinere Mahlzeiten

Die Größe der Mahlzeiten spielt oft eine große Rolle bei einem flachen Bauch. Zu große und üppige Mahlzeiten lassen uns nicht nur schwerfällig werden, sondern unseren Bauch auch oft viel dicker erscheinen, als er tatsächlich ist. Dann kommt noch hinzu, dass wenn Sie viel in Ihrem Alltag viel sitzen, Ihr gesamtes Verduauungssysthem Schwerstarbeit leisten muss. Essen Sie bevorzugt mehrer kleine Mahlzeiten und achten Sie darauf nicht zu schnell und zu hastig zu essen. Kauen Sie sehr gut, denn alles was Ihre Zähne nicht zerkleinern, müssen ihre Verdauungsorgane nacharbeiten.

Flacher Bauch durch richtiges Trinken

Zu der richtigen Ernährung für einen flachen Bauch gehört natürlich auch das richtige Trinkverhalten. versuchen Sie am Tag auf min. 2-3 l stilles Wasser und ungesüßten Tee zu kommen. Vermeiden Sie Kohlensäurehaltige Getränke, die Ihren Bauch zusätzlich aufblähen können. Alkoholische Getränke, wie insbesondere Bier und sahnige oder süße Cocktails sollten ebenfalls eine Ausnahme bleiben. Wenn Sie auf einer Feier eingeladen sind, versuchen Sie sich an klare Alkoholika zu halten oder belassen Sie es bei einem Glas guten Wein. Auch wenn Alkohol sicherlich die Stimmung aufheizen kann, ist und bleibt es leider immer noch ein Gift, dass unser Körper abbauen muss. Da der Körper erkennt, dass der Abbau des Alkohols an erster Stelle steht, wird er sich auch lieber damit beschäftigen, als dem Abbau des lästigen Körperfetts und steht somit dem flachen Bauch im Wege.

Unsere Ernährungstipps für einen flachen Bauch zusammengefasst

  • Achten Sie bei der Auwahl auf gesunde und vollwertige Lebensmittel
  • Essen Sie lieber 5 kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt
  • Nehmen Sie Ihre Mahlzeiten in Ruhe ein und kauen Sie gründlich (der Darm hat keine Zähne)
  • Bereiten Sie Ihre Mahlzeiten selbst zu und salzen Sie sparsam
  • Verzichten Sie vor wichtigen Anlässen auf blähende Speisen
  • Trinken Sie 2-3 l stilles Wasser und ungesüßten Tee pro Tag und vermeiden Sie kohlensäurehaltige Getränke

Flacher Bauch durch die richtigen Übungen

Straffen Sie Ihren Bauch mit den besten Übungen für einen flachen Bauch

Flacher Bauch

Bauchübungen ohne Geräte
  • Crunches
  • Klappmesser
  • Planks
  • Side Planks
  • Beinheiben
Bauchübungen im Fitnessstudio
  • Crunches in der Maschine
  • Crunches am Seilzug
  • Holzhacken am Seilzug
  • Hängendes Beinheben
  • Scheibenwischer (für Fortgeschrittene)

Flacher Bauch als Frau

Als Frau ist es nicht unbedingt immer einfach, einen flachen Bauch zu erreichen, macht Ihnen doch einmal im Monat die Periode, bzw. PMS manchmal einen Strich durch die Rechnung machen. So lagert der Körper gerade in diesem Zeitraum wesentlich mehr Wasser ein und der Bauch ist oftmals auch gern aufgebläht. Aber auch das hormonelle Ungleichgewicht lässt einen manchmal eher aufgedunsen wirken. lassern Sie sich davon nicht entmutigen, diese Tage gehen auch vorbei. Gehen Sie in dieser Zeit besonders sanft mit sich um. Trinken Sie viel entwässernden Tee, wie Brenesseltee und machen Sie es ich mit einer Wärmflasche gemütlich. Verwöhnen Sie sich mit einem wohltuenden Bad und massieren Sie öfters Ihren Bauch mit einer Trockenbürste und einem straffenden Körperöl.

Flacher Bauch als Mann

Flacher BauchGerade als Mann setzen Sie Körperfett eher in der Bauchregion an, was schnell zu einem typsichen "Bierbauch" führt, obwohl Sie vielleicht gar nicht so viel Bier trinken. Eine Ernährungsumstellung, wie oben beschrieben und ein aktiverer Lebensstil helfen auch hier sehr schnell, um überflüssiges Bauchfett zu verlieren. 

Flacher Bauch Tipps

  • Body Wrapping

Beim Body Wrapping wird eine spezielle Creme aufgetragen und der Bauch mit einer reißfesten Folie eingewickelt. Nachdem die Frischhaltefolie um den Bauch gewickelt wurde, findet unter der Folie eine Wärmeentwicklung statt und der Körper beginnt insbesondere an der eingewickelten Stelle an zu schwitzen. Durch den Verlust der Flüssigkeit, wirken die Konturen straffer, was auch sehr oft schon einen entscheidenden Vorteil mit sich bringt.

  • Waist Trainer

Nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert der Waist Trainer. Der Waist Trainer ist ein enges Korsett, was meist aus Latex besteht, damit die Haut darunter ins Schwitzen gerät. Langfristig soll das Tragen eines Waist Trainers zu einer schmaleren Taille führen. Ein weiterer Vorteil des Waist Trainers ist, dass er die Taille perfekt in Form hält, was gerade unter enger Kleidung ein netter Nebeneffekt ist.

  • Trockenbürstenmassagen

Flacher BauchBringen Sie morgens schon Ihren Kreislauf auf Trapp mit einer Trockenbürstenmassage. Das regt die Durchblutung und die Mikrozirkulation an. Achten Sie darauf Ihren Bauch im Uhrzeigersinn zu massieren.

  • Liposuktion

Bei einer Liposuktion schneidet der Plastische Chirug kleine Schnitte und spritzt an dieser Stelle ein Gemisch aus Wasser und Betäubungsmittel in das Gewebe. Danach führt der Arzt eine ganz schmale Kanüle durch den Einschnitt und saugt überflüssige Fettzellen ab. 

  • Kryolipolyse

Die Kryolipolyse wird immer beliebter. Bei dieser kosmetischen Behandlung wird das Gewebe in einen Applikator angesaugt, der die betroffene Partie auf 4 Grad runter kühlt. Die Fettzellen sollen auf diese Weise absterben. Bei dieser Methode werden meist mehrere Behandlungen benötigt.

  • Lipolyse (Fett-Weg-Spritze)

Mit einer sehr feinen Nadel wird in den betroffenen Bereich injiziert. Dabei kommt es zum Abschmelzen der Fettzellen und zu einem gesteigerten Fettabbau.

  • Eine gerade Haltung

Selbst wie Sie stehen, kann Einfluß auf die Optik Ihres Bauchs haben, also nehmen Sie die Schultern zurück und stehen Sie gerade, Brust raus, Kinnspitze hoch. Probieren Sie es einfach mal vor dem Spiegel aus, Sie werden gleich einen Unterschied bemerken.


Lesen Sie dazu auch

Sixpack Trainingsplan


Kommentare

Endlich flacher Bauch....Verdammt, das ist soooo schwer.

Paul I., 07.08.2017 16:20
Einträge gesamt: 1

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.