Quinoa

09.02.2015 08:01

quinoa kaufen quinoa salat quinoa inhaltsstoffe quinoa auflauf quinoa glutenfrei


Quinoa


Das kleine Wunderkorn aus Südamerika Quinoa wird immer beliebter in der gesunden Fitnessküche. Wer es noch nicht kennt, sollte sich möglichst schnell mit dem kleinen Powerkorn vertraut machen.

Quinoa Inhaltsstoffe

Neben seinen komplexen Kohlenhydraten ist er ein hervorragender Lieferant von pflanzlichem Proteinwertvollen Mineralien und ungesättigten Fettsäuren. Dies macht ihn zu einem gesunden und langanhaltenden Sattmacher. Er enthält alle 9 Aminosäuren, wodurch er eine hochwertige Proteinquelle, nicht nur für Vegetarier und Veganer ist. Außerdem enthält Quinoa eine hohe Anzahl an Mangan und Kupfer. Diese Mineralien aktivieren die Bildung eines Enzyms, welches die Mitochondrien (die Energieproduzenten im Innern der Zellen) vor schädlichen Oxidationsprozessen schützen und die roten Blutkörperchen vor Angriffen freier Radikale bewahren. Übrigens werden Kohlenhydrate in Anwesenheit von Mangan effizienter abgebaut und die Knochen können sich unter dem Einfluss von Mangan ständig perfekt regenerieren und somit gesund und stark bleiben.

Quinoa glutenfrei

Eine weitere Eigenschaft, die ihn zu einem interessanten Getreideersatz macht, ist, dass er kein Gluten enthält. Gluten, auch Klebereiweiß genannt, ist ein Gemisch aus Proteinen, welches dafür sorgt, dass ein Teig elastisch bleibt und sich so erst verarbeiten lässt, wie wir es z.B. von einem Pizzateig kennen. Es gibt jedoch Menschen, die auf Gluten mit Beschwerden im Magen-Darm-Trakt reagieren. Sie leiden unter Zöliakie und das schrenkt den Speiseplan oftmals sehr ein, auch wenn der Handel sich mittlerweile auf diese Nahrungsmittelunverträglichkeit mit einem guten Angebot eingestellt hat. Für sie bietet Quinoa eine fantastische Alternative, da er als Korn, Flocken, Flakes und sogar als Mehl im Handel angeboten wird. Für Pastafans gibt es Nudeln aus Quinoa und für Sportler ProteinpulverMit den Flakes und Flocken lassen sich individuelle Müslimischungen und schnelle und sättigende Frühstücksshakes zubereiten. Das Quinoa-Korn eignet sich für abwechslungsreiche Salate (übrigens super zum mitnehmen für unterwegs), als Füllung für gegrilltes Gemüse, (Auberginen, Paprika, Zucchini etc.) oder einfach als Beilage, wie Reis. Vor dem Kochen sollte er jedoch stets in einem feinmaschigem Sieb mit Wasser durchgespült werden, um ihn von eventuellen Rückständen von Bitterstoffen zu befreien. Danach hat er eine Kochzeit von ca. 20 min.

Das kleine Powerkorn wird überwiegend in Südamerika, hoch oben in den Anden, angebaut. Dort hat es verschiedene Namen, z.B. Inkareis, Andenhirse oder auch Reisspinat. Auch wenn wir ihn hier in unseren Breitengraden mit dem Getreide vergleichen, ist er ,botanisch gesehen, doch eher mit dem Spinat oder den Rüben verwandt.  Nicht umsonst erklärte der UN-Genaralsekretär Ban Ki Moon 2013 für das "Jahr des Quinoa".

Hier seht Ihr seine Nährwerte auf einen Blick:

Energie: 345 kcal
Protein: 14 g
Kohlenhydrate: 60 g
Fett: 5 g

 

Mineralstoffe
Kalium: 805 mg
Phosphor: 330 mg
Magnesium: 275 mg
Calcium: 80 mg
Natrium: 10 mg
Eisen: 8 mg
Zink: 2,5 mg


Quinoa Rezept Quinoa Salat



Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.