Seitan

19.08.2016 12:25

Seitan ist ein perfekter Fleischersatz und findet gerade in der veganen Küche sehr viele Anhänger. Um Seitan herzustellen, wird zuerst Weizenmehl mit Wasser zu einem Teig verknetet und nach einer gewissen Ruhezeit erneut durch Kneten unter Wasser ausgewaschen. Das entzieht dem Teig nach und nach einen Großteil der Stärke und es ensteht eine zähe, glutenreiche Masse. Als Alternative zu Weizenmehl kann auch reines Glutenmehl verwendet werden. Hier wurde bereits Stärke und Gluten voneinander getrennt, so dass der Arbeitsgang des Auswaschens entfällt.

Die fleischartige Konsistenz und Geschmack erhält Seitan durch Dampfgaren oder Kochen der Rohmasse in einer Marinade, aus Sojasauce, Algen und Gewürzen. Anschließend wird der Seitan in Scheiben oder Stücke geschnitten und kann im Anschluß mariniert oder direkt weiterverwendet werden. Seitan lässt sich braten, frittieren oder im Ofen backen. Seitan eignet sich als perfekten Ersatz für Fleisch in sehr vielen Fleischgerichten. Ein absolut wichtiger Punkt muss bei Seitan allerdings deutlich genannt werden. Seitan ist pures Gluten. Wer also Probleme hat, Seitan zu verdauen oder vielleicht sogar an einer Glutenunverträglichkeit (Zöliaki) leidet, sollte ganz klar auf den Genuß von Seitan verzichten.

Seitan Rezepte

Seitan Rezepte sind sehr einfach in der Zubereitung. So lassen sich sehr viele Fleischrezepte einfach in Seitan Rezepte umwandeln und werden so schnell und unkompliziert veganisiert. Herzhafte Eintöpfe, rustikale Bratpfannen und asiatische Wokgerichte sind nur eine kleine Auswahl, die man mit Seitan zubereiten kann. Dazu kommen noch die schmackhaften Fertigprodukte aus Seitan, wie z.B. Seitanwürstchen, Schnitzel, Rouladen und Bratenstücke. Ein klassisches italienisches Nudelgericht mit einem pikanten Tomatensugo schmeckt mit Seitan wunderbar. es kommt wie bei jedem Gericht auf die richtige Zusammenstellung der Gewürze an. So auch bei Seitan Rezepte. Selbst ein Gericht mit Hackfleisch, was nicht ausreichend gewürzt ist, schmeckt fad und langweilig. Da lohnt es sich weitaus öfters zu Seitan zu greifen. Aber auch wer sich nicht vegan oder vegetarisch ernährt, wird mit überrascht sein, wie abwechslungsreich und vor allem schmackhaft Seitan Rezepte sind.

Seitan Gulasch

Eines der beliebtesten Seitan Rezepte ist wohl das Seitan Gulasch. Die Zubereitung geht genauso so einfach und unkompliziert wie ein klassisches Gualsch mit Rindfleisch. Für die leckere und pikante Variante schneidet man einfach eine Zwiebel in Streifen und dünstet sie in etwas Pflanzenöl an. Jetzt kommen Knoblauch und der klein geschnittene Seitan mit in die Pfanne. Wenn alles gut angebraten ist, kommt noch eine fein geschnittene Paprika hinzu. Als nächsten Schritt wird ein gehäufter Esslöffel Tomatenmark mit angeröstet, dann das Ganze mit Wasser oder Brühe ablöschen und mit ein bis zwei Loorbeerblätter, Salz, Pfeffer, Paprikagewürz und Gulaschgewürz pikant würzen. Das Gulasch braucht ca. 20-30 min zu köcheln, bis sich die Aromen miteinander verbunden haben. Während ein gewöhnliches Gulasch wesentlich mehr Kochzeit benötigt, damit das Fleisch zarter wird, fällt die Kochzeit bei einem Seitan Gulasch wesentlich kürzer aus.

Seitan Zubereitung

Wie man bereits an dem Seitan Gulasch erkennt, ist die Zubereitung mit Seitan sehr unkompliziert und kann wie jedes andere Fleischstück angewendet werden. In vielen Gastronomiebetrieben, die vegane Speisen mit auf ihre Karte genommen haben, gibt es häufiger das Seitanschnitzel, ganz klassisch serviert, als Zigeunerschnitzel mit Paprikasauce oder als Jägerschnitzel mit einer Pilz-Rahmsauce.


Kommentare

Seitan ist ein super leckerer und praktischer Fleischersatz. Gerade das Seitan Gulasch schmeckt allen gut in der Family. Sogar die Fleischesser sind von begeistert.

Thomas P., 17.09.2016 10:23
Einträge gesamt: 1

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.